Start Aktuelles Archiv





Neue CD unserer Jazz-Piano-Lehrkraft Andreas Hertel

NIL Records Bremen NILR0012015

Ab März 2015 im Zweitausendeins-Versand! (12.99)  www.zweitausendeins.de

Verträumte Jazzballaden – wunderschön zeitlos (Standards und Eigenes)

Erneuter Erfolg für Luis Borig

Der Jazz-Klavier-Schüler  Luis Borig (Klasse Andreas Hertel) hat bei Jugend Jazzt (Einzelwertung) am Samstag, 20. Juni, einen hervorragenden ersten Preis mit 24,6 Punkten erspielen können, was die höchste Punktzahl aller Wettbewerbsteilnehmer war. 

Das gesamte Musikschul-Team gratuliert Luis, seinem Lehrer Andreas Hertel und Luis' Eltern zu diesem grandiosen Erfolg sehr herzlich und wir freuen uns alle mit! 

Sven Hassler und Marco Tullius gewinnen mit ihrer TQS-Clubband 

KENO rockt – der größte Coverband-Wettbewerb in Rheinland-Pfalz

Rockland Radio und KENO, die tägliche Zahlenlotterie von Lotto, haben die besten Coverbands aus Rheinland-Pfalz 2015 gefunden!

Nach einem Hammer-Abend und 8 hervorragenden Bands steht die Top-4 für die Keno-Rocktraxx Tour 2015 fest:

1. Platz: TQS Clubband

2. Platz: Steel Crew

3. Platz: Bahnhof Soul

4. Platz: NOISIC

Vielen Dank an alle Beteiligten für diesen unvergesslichen Abend!

https://www.facebook.com/drums.sven?fref=ts

http://tqs-clubband.de/

Unsere Schüler in der Presse

Anna Rizzi gewinnt erneut ersten Preis beim Internationalen Mendelssohn-Wettbewerb

Anna Rizzi spielte am Sonntag, 17. Mai 2015, ihr Programm - bestehend aus J.S. Bachs Invention F-Dur,  J. Iberts "Der kleine weiße Esel" und D. Kabaleweskis Rondo-Marsch Op. 60 - beim Internationalen Mendelssohn-Wettbewerb. Mit diesem Programm gewann sie erneut einen ersten Preis mit hervorragenden 28 Punkten. 

Das gesamte Musikschul-Team gratuliert Anna und ihrer Lehrerin Inge Haas sehr herzlich!

Schüler der Musikschule schneiden hervorragend beim Wettbewerb Jugend-musiziert ab 

Beim 52. Regionalwettbewerb Jugend-musiziert in Alzey am Samstag, 31. Januar und Sonntag, 1. Februar 2015, haben die Schüler der Musikschule Hechtsheim, die teilgenommen haben, hervorragend abgeschlossen.

Maxim Kochergin (Klavier, Klasse Doris Wosnitza) und Michael Roth (als Gast) haben in der Wertung Klavier vierhändig in der Altersgruppe Ia einen hervorragenden ersten Preis mit 21 Punkten erspielt. Moritz Ambach und Johannes Gies (beide Klavier, beide Klasse Doris Wosnitza) haben in der Wertung Klavier vierhändig in der Altersgruppe II einen ersten Preis mit 23 Punkten und einer Weiterleitung zum Landeswettbewerb im März erringen können. Leah Schäfer und Larissa Nachost Arellano (beide Klavier, beide Klasse Doris Wosnitza) haben in der Wertung Klavier vierhändig in der Altersgruppe III einen tollen ersten Preis mit 22 Punkten gewonnen.

In der Kategorie Streichinstrument und Klavier haben Valentin Lamke (Violine, Klasse Maria Ilska) und Zoe Etschmann (Klavier, Klasse Doris Wosnitza) einen tollen 2. Preis mit 17 Punkten erspielen können.

Wir gratulieren allen Preisträgern, deren Eltern und Lehrern sehr herzlich! 

Anna Rizzi gewinnt ersten Preis

Anna Rizzi (Klavier, Klasse Inge Haas) gewinnt mit 28 Punkten einen hervorragenden ersten Preis beim Mendelssohn-Wettbewerb für junge Musiker 2014 in

Kronberg-Oberhöchstadt.

Anna wurde 2005 geboren und hat schon mehrmals erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen. Sie spielte am Sonntag, 18. Mai,  ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Kabalewskij, Chatschaturjan, Bach, Mozart und  Glover.

Sie wird in dem ersten der drei Preisträgerkonzerte (Kronberg-Oberhöchstadt, Sonntag, 01. Juni 2014, 16 Uhr, Altkönig-Stift, 61476 Kronberg-Oberhöchstadt, Feldbergstr. 13-15) zu hören sein.

http://mendelssohn-wettbewerb.de/dokumente/MW2014_Pianisten_Ergebnisse_So1805.pdf

Das gesamte Musikschul-Team gratuliert Anna und Frau Haas sehr herzlich!


Jana Lukacova gewinnt dritten Preis

Am Landeswettbewerb Jugend-musiziert Rheinland-Pfalz konnte sich Jana Lukacova (Klavier) aus der Klasse von Leonora Malkina einen hervorragenden dritten Preis und 19 Punkte erspielen. Der Wettbewerb fand vom 3. bis zum 6. April 2014 in der Hochschule in Mainz statt.

Jana spielte Werke u.a. von Bach, Berkowitsch und Prokofieff.

Das ganze Musikschul-Team gratuliert Jana herzlich! 

Tolle Erfolge unserer Musikschüler bei Jugend-musiziert

Beim 51. Regionalwettbewerb Jugend-musiziert am 1. und am 2. Februar im PCK Mainz haben die Teilnehmerinnen der Musikschule Hechtsheim beide einen hervorragenden ersten Preis gewonnen.

Anna Rizzi (Klavier, Klasse Inge Haas) hat in der Altersgruppe Ib hervorragende 24 Punkte bekommen und einen ersten Preis gewonnen.

Jana Lukacova (Klavier, Klasse Leonora Malkina) hat in der Altersgruppe IV einen ersten Preis mit 23 Punkten errringen können und darf im April beim Landeswettbewerb Rheinland-Pfalz teilnehmen.

Wir gratulieren den beiden ganz herzlich!

Zwei Schülerinnen der Musikschule gewinnen Preise bei Kompositionswettbewerb

Chiara Abrath, Klavierschülerin von Doris Wosnitza, gewann einen 1. Preis mit ihrem selbst komponierten Klavierstück "Sister". Die 14jährige widmete dieses Stück ihrer Schwester, weil sie es nicht leicht in ihrem Leben hat. Sie spielte ihr Werk selbst beim Preisträgerkonzert in Idstein, welches am Samstag, 30. Novemer stattfand.

Ebenso gewann Lena Pfützner, auch Klavierschülerin von Doris Wosnitza, einen 2. Preis mit ihrer selbst komponierten Ballade, die sie selbst auf dem Klavier  spielte und dazu sang. Auch den Text zu ihrem Song dichtete sie selbst.

Die neue CD der Groove Jazz Fanatics ist jetzt da!

Andreas Hertel - Piano, E-Piano / Joey Becker - E-Bass/ Johann Tiefenthaler - Schlagzeug

11 groovig-jazzig-soulige Kompositionen von Andreas Hertel mit E-Piano, Bass und Schlagzeug.
Musik mit ansteckender Lebensfreude und dem „Hit-Faktor“ ab dem ersten Ton!
Diese Musik macht einfach Spaß und hat dabei noch hohes künstlerisches Niveau.
Eine CD, die auf gesunde Art süchtig macht und die das Zeug hat, zum Lounge- Jazz-Klassiker zu werden!

Infos: http://www.andreashertel.de/bands-konzerte/groove-jazz-fanatics/

Titel:
1 Time, Gentlemen, Please! - 2 Hope and Joy - 3 Cool - 4 Für F - 5 Rhythm of My Soul - 6 Gewiss - 7 It's Up To You! - 8 Gospel - 9 Kurz und schmerzlos - 10 In the Shade - 11 Trust in Me 
Zu beziehen direkt bei den Musikern  für 12,- + 2,- Versand, demnächst auch über amazon und als Download 

Großer Erfolg für Luis Borig

Luis Borig (12 Jahre) - Klasse Andreas Hertel -  hat beim 25. Landeswettbewerb "Jugend Jazzt Rheinland-Pfalz" am 15. Juni 2013 in der Musikhochschule Mainz sagenhafte 23 Punkte erspielt und mit hervorragendem Erfolg teilgenommen.

Er erreichte so gemeinsam mit 2 Saxophonschülern die beste Punktzahl und darf zusammen mit den anderen Gewinnern in einer "Siegercombo" auf der Koblenzer Jazznight am 06.Juli ca 30 Minuten spielen!

Wir gratulieren sehr herzlich Luis und  seinem Lehrer Andreas Hertel!

Cd des Klavierduos

Claudia Hölbling und ihr Klavierpartner Christian Strauß haben eine Cd mit Werken von Mozart, Mozart/Busoni, Rachmaninoff und Ravel produziert. Klangbeispiele finden Sie auf  www.claudia-hoelbling.de oder auf www.duo-piamor.com.

Jugend-musiziert 2013

Auch in diesem Jahr haben viele Schüler der Musikschule erfolgreich an Jugend-musiziert in Worms teilgenommen.

Am Samstag, den 2. Februar, erspielten sich in der Solowertung Violine Siri Kuhn(Klasse Maria Ilska) in der Altersgruppe Ia mit 16 Punkten einen 3. Preis und Anna-Lina Borries (Klasse Y. Kohwagner) in der Solowertung Violoncello in der Altersgruppe Ib mit 18 Punkten einen 2. Preis.

Die beiden kleinen Klavierbegleiter der Streicherinnen - Johannes Gies und Moritz Ambach - haben beide bei Doris Wosnitza Unterricht und gewannen in der Altersgruppe I b mit 24 Punkten einen 1. Preis bzw. mit 20 Punkten einen 2. Preis.

Am Sonntag, den 3. Februar, stand dann die Duowertung Holzblasinstrument und Klavier an. Die beiden Zwillinge Maximilian und Alicia Niklas (Klarinette und Klavier, Klassen L. Szabo und C. Schneider) erspielten sich hier in der Altersgruppe II mit 20 Punkten einen 2. Preis.

Das Team der Musikschule gratuliert herzlich zu diesen Erfolgen!

Silke Wüllners Erfolg

Erfolgreiche Teilnahme des Blockflöten-Orchesters am 8. deutschenOrchesterwettbewerb

Das BlockflötenOrchester Mainz (Ltg. Silke Wüllner) hat erfolgreich am 8. deutschen Orchesterwettbewerb teilgenommen. Mit 21 Punkten wurde das Prädikat "mit sehr gutem Erfolg teilgenommen" erzielt. Zusätzlich wurde das BOM mit vier anderen Orchestern für die Sonderwertung "zeitgenössische Musik" ausgewählt, mußte sich hier aber einem hervorragenden Sinfonieorchester geschlagen geben.

Konzert mit Claudia Hölbling

Allgemeine Zeitung Nieder-Olm, 27. April 2012:

Die Ballade vom „Zauberlehrling" ist das bekannteste Werk des französischen Komponisten Paul Dukas. [...] „Piamor", das Duo der Pianistin Claudia Hölbling und ihres Kollegen Christian Strauß, präsentierte das Werk mit hörbar reizvollem Comic-Touch. [...] Beim Konzert des Künstlerduos im Nieder-Olmer Rathaus stand auch deshalb der Zauberlehrling in Kontrast zur dramatischen Stimmung und der sprunghaften Dynamik von Wagners Tannhäuser-Ouvertüre in der Bearbeitung von Max Reger für zwei Klaviere. Hölbling und Strauß, die seit drei Jahren gemeinsam musizieren, belegten in den schwierigen Passagen ein bestechendes Timing im präzisen Zusammenspiel sowie bei den ständogen Wechseln in der Melodieführung und dem verzierenden Umspielen der Linien. Franz Liszts „Concerto pathetique in e-Moll" aus dem Jahr 1865 ist wohl die ehrgeizigste Arbeit des Komponisten für zwei Klaviere. In der Interpretation von Hölbling und Strauß konnten die Zuhörer im überfüllten Ratssaal das Wechselbad der Gefühle nachvollziehen, das Liszt mit seinem Werk hervorrufen wollte [...] Das schmälert nicht die Faszination, die von der Technik des Spiels, der Präzision der Einsätze sowie der Intensität des musikalischen Vortrags ausging. Äußerst gefühlvoll und mit der Tendenz zum Getragenen spielten Hölbling und Strauß das „Prelude No 2" von Gershwin. Hingebungsvoll, dunkel und drängend erklang die Einleitung zu Ravels „Valse", mitreißend präsentierten sie die kulturellen Charakteristika, die Tschaikowski in den Tänzen der „Nussknacker-Suite" verarbeitet hatte. [...]

Jugend-musiziert 2012

Beim Landeswettbewerb Hessen in Schlitz 2012 am 18. März hat Tristan Seyb, Horn (Klasse K. Seyb) in der Altersgruppe II einen 1. Preis mit 24 Punkten erringen können. Seine Klavier- Begleiterin Jana Lukacova (Klasse L. Malkina) hat in der Altersgruppe III einen 2. Preis mit 22 Punkten gewonnen. Hier ein Link zum www.youtube.de- Video  http://youtu.be/Sdll5J81XHU .

Außerdem hat beim Landeswettbewerb Rheinland-Pfalz in Mainz 2012 am 23. März David Heß, Gitarre (Klasse R. Schrecklinger) in der Altersgruppe II einen 1. Preis mit 23 Punkten erringen können.

Das gesamte Musikschul-Team gratuliert den Gewinnern sowie deren Lehrern sehr herzlich und bedankt sich für das  tolle Engagement!!!

Beim 49. Regionalwettbewerb Jugend-musiziert Rheinhessen in Alzey am 4. Februar haben Moritz Ambach und Johannes Gies (D. Wosnitza) in der Kategorie Klavier zu vier Händen in der Altersgruppe Ib einen 1. Preis mit 23 Punkten errungen.

Außerdem haben David Heß (Klasse R. Schrecklinger) in der Kategorie Gitarre solo in der Altersgruppe II einen 1. Preis mit 25 Punkten und Svea Siegfried (Klasse R. Schrecklinger) in der selben Kategorie in der Altersgruppe III einen 2. Preis und 20 Punkten errungen.

Beim 49. Regionalwettbewerb Jugend-musiziert Vorderpfalz in Ludwigshafen am 27. Januar 2012 hat Lena Pfützner, Kategorie Musical (Klasse Silke Wüllner), in der Altersgruppe IV einen 1. Preis mit 22 Punkte erringen können. Sie wurde am Klavier begleitet von Anna Pfützner (Klasse L. Malkina), die 20 Punkte erhalten hat.

Beim 49. Regional-Wettbewerb Jugend-musiziert in Wiesbaden am 21. Januar 2012 hat Tristan Seyb, Horn (Klasse K. Seyb), in der Altersgruppe II einen 1. Preis mit Weiterleitung und 25 Punkten erringen können. Er wurde am Klavier begleitet von Jana Lukacova (Klasse L. Malkina), die in ihrer Altersgruppe III ebenfalls einen 1. Preis mit 21 Punkten erhalten hat.

Das Team der Musikschule Hechtsheim gratuliert allen Preisträgern herzlich!

 Andreas Hertel

Der Jazz-Pianist Andreas Hertel hat mit seinem Trio "Groove Jazz Fanatics" ein Konzert in der "jim"-Reihe (Jazz-Initiative Mainz)gegeben und wurde von der Presse gefeiert: Die Allgemeine Zeitung schrieb am 25. Januar 2012: "[...] In seinem gegenwärtigen Trio "Groove Jazz Fanatics" mit dem Bassisten Joey Becker und dem Schlagzeuger Johann Tiefenthaler weist Hertel zudem auf eine weitere Vorliebe hin, die sich wie ein roter Faden über die Jahre und in all seinen Formationen seit "Composers voice" zieht: In seinen Kompositionen spielt der Musiker mit Klangfarben und Stimmungen [...] Die Musik präsentiert sich stets relaxed und groovig.Stets ungemein swingend lässt sie die Füße der Zuhörer im überfüllten "M8" wippen. Mit ihren wechselnden Stimmungen und Strukturen bleiben die Eigenkompositionen der Tradition verbunden, weisen aber einen eigenständigen und personalen Charakter auf. Hertel spielt mit Sounds, wenn er dem E-Piano einen Touch Orgelklang verschreibt und eine Komposition wie beim Opener "Time, Gentleman please" wie einst Herbie Hancock grooven lässt. Der Pianist findet die hymnisch-folkloristische Grundstimmung eines Abdullah Ibrahim, wenn er beim Gospel "Hope and joy" in die Tasten des akustischen Pianos greift [...] Andreas Hertel weist in seinem Konzert mit sichtlichem Stolz auf sein neues Klavier-Jazz-Lehrbuch hin, als er mit Becker und Tiefenthaler eine ausgefeilte Konzert-Version seiner Komposition "Rhythm of my soul" lebhaft grooven lässt, Akkordblöcke wuchtig ins Instrument hämmert und die Piano-Läufe mit Trillern sowie Notentrauben verziert [...]"

Claudia Hölbling

Erneute Erfolge in Braunschweig und Rom für Klavierduo Hölbling/Strauß

Nach dem Gewinn des 1. Preises beim „ 11. Internationalen Grieg-Wettbewerb" in Oslo 2010 können sich die Pianisten Claudia Hölbling und Christian Strauß über zwei weitere Wettbewerbserfolge freuen. Das Klavierduo wurde beim „1. Internationalen Albert Mamriev Musikwettbewerb", der vom 23.-25. September im „Schimmel-Auswahlcentrum" in Braunschweig stattfand, mit einem der begehrten Spezialpreise bedacht. Die Jury, bestehend aus bekannten Musikagenten und –produzenten, wählte neben dem Klavierduo Hölbling/Strauß aus einer Vielzahl von Musikern aus aller Welt wenige Ensembles und Solisten aus, denen eine CD-Produktion ermöglicht werden wird und die eine Agenturbetreuung durch die Konzertdirektion „Neue Sterne" erhalten werden. Nur etwa drei Wochen danach gelang es den beiden am 18. Oktober, beim „21. Internationalen Chopin-Klavier-Wettbewerb Roma 2011", einen 2. Preis in der italienischen Hauptstadt zu gewinnen. Lilya Zilberstein (Hamburg), die berühmte russische Pianistin und Klavierpartnerin Martha Argerichs, gibt den beiden wertvolle künstlerische Impulse.

Claudia Hölbling hat ihre Meisterklasse an der Hochschule für Musik in Würzburg bei Prof. Karl Betz erfolgreich mit der Verleihung des Meisterklassen-Diploms absolviert und ist Dozentin für Hauptfach Klavier am Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz und stellvertretende Leiterin der Musikschule Hechtsheim. Sie konzertier regelmäßig im In- und Ausland.

Andreas Hertels Live-Vorführung seines Notenbuches "Let's Play Jazz"

Und hier noch einen Tipp fürs Surfen im Netz:
Auf Andreas Hertels Youtube-Kanal gibt es jetzt ein Video zu seinem Notenbuch "Let's Play Jazz" - seine Live-Vorführung der Stücke bei der Frankfurter Musikmesse mit Erläuterungen zum Konzept des Buchs.
http://www.youtube.com/user/Jazzmosphere1

 

Abschlusskonzert des Streicherprojektes 

Am Sonntag, den 18. März 2012, fand das Abschlusskonzert des Streicherprojektes 2012 um 15:30 im evangelischen Gemeindehaus Hechtsheim statt. Die 17 jungen Musikerinnen und Musiker zeigten, was sie unter der fachkundigen und höchst engagierten Leitung von Maria Ilska an den Probentagen erlernt haben und begeisterten die zahlreich erschienenen Zuhörer.

Das Musikschul-Team bedankt sich auch im Namen der Teilnehmer sehr herzlich bei Frau Ilska für Ihre hervorragende Arbeit und freut sich, bekannt geben zu können, dass ein weiteres Streicherprojekt für nächstes Jahr im März angedacht ist.

Dozentenkonzert

Am Samstag, den 25. Februar 2012, fand im evangelischen Gemeindehaus Frankenhöhe das alljährliche Dozentenkonzert statt. Dieses Jahr hatten sich die Dozenten ein buntes Programm aus Klassik und Jazz überlegt, mit dem sie das Publikum sichtlich gut unterhalten haben.
Den Anfang machte Leonora Malkina am Klavier, die zuerst mit Bachs Toccata aus der 6. Partita das Auditorium hervorragend auf den restlichen Abend einstimmte. Danach heizte sie aber noch einmal höchst virtuos mit dem Ritual Fire Dance von Manuel de Falla ein und genoss den zu Recht lang anhaltenden Applaus.
Sandra Hacker an der Gitarre und Sebastian Salinas am Violoncello boten danach in dieser eher ungewöhnlichen Besetzung wunderschöne sanfte Klänge mit Heitor Villa-Lobos Aria aus der 5. Bachianas Brasileira dar. Danach bestachen sie mit Temperament und Spielfreude in der Bearbeitung von Vivaldis 3. Cello-Sonate.
Im Anschluss daran spielte Daniela Gerhards die a-Moll-Solo-Sonate von Carl Philipp Emanuel Bach auf der Querflöte. In der typischen Satzabfolge langsam – schnell – schnell zeigte sie, was alles auf diesem Instrument möglich ist.
Den letzten Programmpunkt vor der Pause gestaltete Claudia Meyer-Stang auf dem Marimbaphon. Die beiden Werke, die sie wundervoll spielte und interpretierte, entführten die Zuhörer in die zauberhafte Klangwelt dieses außergewöhnlichen Instruments und entließen sie nach sehr langem Applaus in die Pause.
Aus dieser wurden die Zuhörer dann durch das Spiel des Mainzer Saxophon-Quartetts wieder in den Saal zurück geleitet. Dieses bereits regional und überregional bekannte Ensemble - bestehend aus Peter Matejcek, René Huber, Olaf Bittner und Markus Klee - gestaltete in der zweiten Hälfte des Konzertes ein Überraschungsprogramm und schaffte es mühelos, das evangelische Gemeindehaus in einen Jazzkeller zu verwandeln. Stürmischer Applaus war der gerechte Lohn für diese außergewöhnliche Formation.
Dann kam für das Publikum noch ein letztes Highlight des Abends. Aus allen Zuhörern wurde ein Gewinner gelost, der sich über kostenfreie Instrumentalstunden an der Hechtsheimer Musikschule freuen darf. Insgesamt also ein sehr runder und schöner Abend.

Konzert als Vorbereitung für Jugend-musiziert

Evangelisches Gemeindehaus Frankenhöhe

Am Sonntag, den 15. Januar 2012, fand im Evangelischen Gemeindehaus Hechtsheim ein Konzert junger Musiker der Musikschule Hechtsheim statt. Viele der begabten Musiker bereiten sich mit diesem Konzert auf den in den nächsten Wochen stattfindenden Wettbewerb „Jugend musiziert" vor. Das Programm war abwechslungsreich und bot den zahlreich erschienenen Zuhörern einen bunten Reigen aus Klassik, Jazz und Pop. In dem etwa zwei Stunden dauernden Konzert konnte sich das Auditorium entführen lassen in die Klangwelt der Gitarre, Violine, des Klaviers, Horns und Gesangs. Diese großartige Leistung der 17 Mitwirkenden wurde vom Publikum mit lang anhaltendem Applaus honoriert.

 

Gitarrenduo ALMA

Martin Baumann und Alex Litau präsentierten Werke von Bach, Aguado, Kosma, Machado u.a. in der Friedenskirche in

Mainz-Mombach am Sonntag, den 13. November 2011.

 

Let's Play Jazz

Sa, 12.11.2011, 14.00 - 19.00 Uhr

Jazz-Piano-Workshop mit Andreas Hertel

Grundlagen und einfache Begleittechniken (Pop, Rock, Blues) in der  Herderstr. 9, 65185 Wiesbaden,

im Kulturtreff "Das Gartenhaus"

 

 

Rhein-Impressionen

Eröffnung der Vernissage von Maria-Regina Urban und Susanne Brückner am Freitag, den 11. November 2011 im Weingut Dhom, Mainz-Hechtsheim mit der Vorstellung des neuen Kunst-Kalenders 2012

Kleine Weinprobe inklusive!

Musikalische Umrahmung von Schülern der Gitarrenklasse Rainer Schrecklinger der Musikschule Hechtsheim

Das unverschämte Pianoforte

Eine Klaviergeschichte in Anlehnung an das Heft "Das unverschämte Pinoforte" von Hilbert

Aufführung durch Erzähler, Klavier und diverse weitere Instrumente in der Philipus-Gemeinde

Mainz-Bretzenheim am 4. November 2011

unter der Leitung von Frau Schneider (Klavier)

 

Gitarren-Ensemblekonzert

 

Es musizieren am Sonntag, den 23. Oktober 2011  um 15:00 Uhr Gitarristen aus den Klassen: Peter Knerner (St. Wendel/Saar),

Rainer Schrecklinger und Sandra Hacker (beide Musikschule Hechtsheim). Das Konzert steht  unter dem Motto:

Filmmusik und traditionelle Klänge aus Irland und anderen Teilen der Erde _

Überraschungsgäste sind weitere junge Instrumentalisten aus anderen Instrumentengattungen

Leitung: Rainer Schrecklinger

 

Lions meet Classic- Benefizkonzert

Claudia Hölbling und Christian Strauß spielen ausgewählte Werke für 2 Klaviere

Donnerstag, 29.09.2011, 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) im C. Bechstein Centrum, 60322 Frankfurt/Main, Eschersheimer Landstr. 45

 

Herr Mozart wacht auf

Eva Baronsky liest am Mittwoch, den 28. September 2011 um 20:00 Uhr und wird von  Andreas Hertel am Klavier begleitet.

 

Konzert mit dem Blockflötenorchester Mainz

Sonntag, den 11. September 2011, 17:00 Uhr

Leitung: Silke Wüllner

Werke von Colin Hand, Giovanni B. Grillo, ann Marshall, Denis Bloodworth u.v.a.

Ort: Theresianum Mainz, Oberer Laubenheimer Weg 58

 

Kükenmusik

Samstag, 27. August 2011, 11:00 Uhr

Leitung: Sandra Goldschmitt

Ort: Kath. Kiga Frankenhöhe, Gemeinderaum, An den Frankengräbern 4, 55129 Mainz