Start Aktuelles Archiv

  Andreas Hertel,

  Jazz-Klavier

 

 

 

Foto: C. Ambach

Studium:

  • Jazz Piano bei Achim Kaufmann an der Musikhochschule Mainz
  • Abschluss: Diplom-Musiklehrer (1997)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Improvisation
  • Mir ist wichtig, dass die Schüler einen unmittelbaren Kontakt zum Instrument bekommen, sowie die Fähigkeiten, sich selbständig und kreativ auszudrücken. Dazu gehören Grundlagen einerseits im Notenlesen, Technik und Blattspiel, andererseits das Ausprobieren der Kreativität in Spiel nach Gehör, Improvisation, Komposition und im Zusammenspiel. Freude an der Musik ist für mich immer noch die wichtigste und beste Motivation, die auch immer gestärkt werden soll!

Stationen der pädagogischen Tätigkeit:

  • Musikschule Hechtsheim
  • Veröffentlichung des Notenbandes „Let’s Play Jazz“ (Herbst 2011) – Einführung ins Jazzspiel mit Vortrags-Stücken und Anleitung zum Improvisieren
  • Mitglied des Musiklehrer-Netzwerks Wiesbaden
  • Privatlehrer in Wiesbaden sowie in Schlangenbad-Bärstadt
  • Leitungsfunktion als 2. Vorsitzender des Vereins zur Förderung von musischer Unterrichtung Schlangenbad-Bärstadt („Musikschulverein“)
  • Musikschule der Verbandsgemeinde Nieder-Olm (1996-2008)
  • Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen an der Musikhochschule – mehrere frühere Schüler studieren mittlerweile Musik

Stationen der künstlerischen Tätigkeit:

  • „Andreas-Hertel-Quintett“ – Leitung der eigenen Band mit Eigenkompositionen (Trompete / Saxophon / Klavier / Bass / Schlagzeug)
  • Bundesweite Konzerte als Jazzpianist mit verschiedenen  Bands in Jazzclubs und auf Festivals
  • 3 Jazz-CDs mit eigenen Stücken – zuletzt: „Andreas Hertel Quintett“: „My Kind of Beauty“ (2008)
  • Vorstellung in Rundfunk, Fernsehen und Fachpresse
  • Andreas Hertel Quintett war erstplazierte Band beim 1. Landesjazzfestival Rheinland-Pfalz 2010
  • 2009 wurden 3 Stücke von Andreas Hertel in das neue deutsche Jazz-Real-Book „The German Book Vol. 1“ aufgenommen (NIL Edition Bremen), Konzerte mit dem  „German Book Ensemble“
  • Komposition von Theatermusiken und für Big Band
  • Tätigkeit als Sideman in verschiedenen Formationen
  • Begleitung von Lesungen der Erfolgsautorin Eva Baronsky aus deren Roman „ Herr Mozart wacht auf“ mit Mozart und Jazz in eigenen Kombinationen
  • Mit dem Swing-Jazz-Trio „Tea for Three“ Umrahmung von Events aller Art – Firmenfeiern, Hochzeiten, Auftritte als Solo-Pianist („Barpiano“)

Weitere Infos unter:

http://www.andreashertel.de/

http://www.tea-for-three.de/

www.myspace.com/andreashertel

www.myspace.com/teaforthreejazz