Start Unterrichtsangebot Instrumentalunterricht Klavier

Klavier  


Das Klavier ist für einen frühen Beginn (ca. 5 Jahre) wie geschaffen. Durch die übersichtliche Anordnung der Tasten und den so genannten „fertigen Ton" haben die Kinder sehr schnell Erfolgserlebnisse und erfreuen sich an ihren Liedern und Klanggeschichten. Das Instrument an sich regt auch wie kein anderes zum Ausprobieren an, was Kinder von 5 – 6 Jahren entgegenkommt, die noch gerne experimentieren.

Es ist zwar für einen Laien nicht unbedingt verständlich, wenn wir nach Möglichkeit auf einem normalen mechanischen Klavier bestehen. Sowohl das elektronische Klavier (z.B. Clavinova) als auch das Keyboard sind kein geeigneter Ersatz, weil allen diesen Instrumenten nur die Tastatur gemeinsam ist. Es würde den Rahmen dieses Informationsblattes sprengen, wollten wir ganz genau die Unterschiede erklären; dieses können wir aber in einem persönlichen Gespräch nachholen.

Es gibt auch einige Musikhäuser, die Klavier vermieten oder auf Ratenzahlung verkaufen. Gerne geben wir Ihnen diese Adressen weiter.

Es ist erforderlich, dass die Kinder einen richtigen Klavierhocker (möglichst mit vier Beinen) besitzen und eine Fußbank, um ihre Füße abzustützen, da sie noch nicht auf den Boden reichen. Anderenfalls könnte es zu spielerischen Fehlhaltungen kommen, die nur sehr schwer wieder zu korrigieren sind.

Für Kinder im Anfangsalter von 5 – 6 Jahren ist es günstiger, zu zweit anzufangen; zumindest bis alle Grundkenntnisse erworben sind. Zwar wird oft behauptet, dass ein Unterricht zu zweit „nichts bringt", aber das Zusammenspiel von Anfang an, das Hinhören müssen auf den anderen, das sind Faktoren von unschätzbarem Wert.

In fortgeschrittenem Stadium ist es sinnvoll, auf Einzelunterricht zu wechseln; jedoch machen sich dann beim Vierhändigspiel oder bei Begleitungen die Erfahrungen aus dem Gruppenunterricht deutlich bemerkbar.

 

Wissenswertes

Team

Weitere Infos? Wir beraten Sie gerne individuell - Persönlich oder am Telefon. Sie erreichen uns hier.