Team:  Andreas Hertel

Jazz-Klavier

Studium:

  • Jazz Piano bei Achim Kaufmann an der Musikhochschule Mainz
  • Abschluss: Diplom-Musiklehrer (1997)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Mein besonderer Schwerpunkt liegt auf Jazz und jazzverwandter Musik (Pop/Rock, Blues, Boogie etc.) sowie auf Improvisation. Dies kann ich vom Anfängerniveau bis zum Hochschulniveau vermitteln. Doch auch Klassik unterrichte ich sehr gerne bis einschließlich Mittelstufe. Ich lege Wert auf solide Grundkenntnisse (Technik, Notenlesen), die Auswahl der Stilistik (modern oder klassisch) kann aber den Vorlieben der Schüler angepasst werden. Grundsätzlich ist mir daran gelegen, die Freude, die ich selbst an der Musik erlebe, weiterzugeben und den Schülern dabei eine solide musikalische Basis bzw. Selbständigkeit zu vermitteln. Die Fähigkeit, nach Noten zu spielen, ist mir dabei genauso wichtig wie Improvisation/Komposition und das Ausprobieren eigener Ideen. Ich gehe auf jeden Schüler individuell ein, um ihn entsprechend seinem Leistungsstand und seinen Neigungen und Begabungen voranzubringen.

Stationen der pädagogischen Tätigkeit:

  • Seit 1994 als Klavierlehrer tätig 
    Privatlehrer in Wiesbaden sowie in Schlangenbad-Bärstadt
    12 Jahre Leitungsfunktion als 2. Vorsitzender des Vereins zur Förderung von musischer Unterrichtung Schlangenbad-Bärstadt („Musikschulverein“)
    Musikschule der Verbandsgemeinde Nieder-Olm (1996-2008)
    Musikschule Hechtsheim (seit 1997)
    Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen an der Musikhochschule – mehrere frühere Schüler studieren mittlerweile Musik
    Verfasser von Klavier-Noten für den Verlag Doblinger, Wien:
    „Let’s Play Jazz!“ (2011)
    „Easy Going“ (November 2013)
    2009 wurden drei Stücke von Andreas Hertel in das neue deutsche Jazz-Real-Book „The German Book Vol. 1“ aufgenommen (Nil Edition Bremen).

Stationen der künstlerischen Tätigkeit:

  • Seit 1990 Tätigkeit als Jazzpianist und Komponist in Live-Konzerten, mit Hintergrundmusik und in CD-Aufnahmen
    6 CD-Produktionen mit eigenen Bands, überwiegend mit Eigenkompositionen, bundesweit Konzerte in Clubs und auf Festivals, beste Kritiken in Fachpresse und Medien.
    Die aktuelle CD „Keepin’ The Spirit“ des Andreas Hertel Trio feat. Tony Lakatos + Dusko Goykovich wurde 2016 nominiert für den Preis der deutschen Schallplattenkritik (Longlist/Endauswahl).Bands:
    Andreas Hertel Trio, häufig mit Stargästen, z.B. Tony Lakatos
    Andreas-Hertel-Quintett – Leitung der eigenen Band mit Eigenkompositionen (Trompete / Saxophon / Klavier / Bass / Schlagzeug)
    Swing-Jazz-Trio „Tea for Three“ Umrahmung von Events aller Art – Firmenfeiern, Hochzeiten, Auftritte als Solo-Pianist („Barpiano“)
    Solo- Piano- Konzerte mit der CD „Only Trust Your Heart“, Jazzballaden und meditative Klaviermusik
    „Groove Jazz Fanatics“ – Soul-Jazz-Trio Komposition von Theatermusiken und für Big Bands
    Tätigkeit als Sideman in verschiedenen Formationen
    Begleitung von Lesungen der Erfolgsautorin Eva Baronsky aus deren Roman „ Herr Mozart wacht auf“ mit Mozart und Jazz in eigenen KombinationenSpielte mit u.a. Dusko Goykovich, Tony Lakatos, Lindy Huppertsberg, Jens Biehl, Steffen Weber, Axel Schlosser, Heiko Hubmann, Florian Werther, Axel Pape, Thomas Bachmann, Daniel Guggenheim, Martin Standke, Ralf Cetto, Martin S. Schmitt, Joey Becker, Alexander Beierbach, Frank Spaniol, Simon Zimbardo, Dirik Schilgen, Olaf Schönborn, Martin Lejeune etc.

    Aktuelle News auch auf meiner facebook-Seite! – www.facebook.com/andreashertelpiano
    YouTube: YouTube-Kanal von Andreas Hertel

Weitere Infos unter:

http://www.andreashertel.de

http://www.lokalezeitung.de/2017/10/02/andreas-hertel-gute-musik-hat-ein-geheimnis/